CIMG7863

Unser Abschluss Gruppenbild!

Hüttenwochenende in Oberwittelsbach

Am Freitag den 24.01.14 machten wir, die Gruppenleiter, uns gemeinsam mit den Kindern der Wasserwacht Göggingen auf den Weg zur Ausbildungshütte in Oberwittelsbach, um uns dort auf die bevorstehenden Wettkämpfe im Jahr 2014 vorzubereiten. Bereits bei der Ankunft standen wir vor dem ersten Problem, da wir aufgrund der defekten Heizung nicht einziehen konnten. Dennoch ließen wir uns die gute Laune nicht verderben und vertrieben uns die Zeit mit einigen Spielen. Nachdem wir schließlich die Zimmer beziehen konnten, gab es von unserem Küchenteam zubereitete Nudeln mit wahlweise Sahne- oder Hackfleischsoße. Den Abend ließen wir anschließend gemütlich mit einigen Kennenlern- und Gruppenspielen ausklingen.
Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen Frühstück, teilten wir die Kinder ihren Altersstufen gemäß in zwei Gruppen, um so gezielt mit ihnen die verschieden Theorieblöcke zu erarbeiten. Da das diesjährige Theoriethema des bevorstehenden Jubels Naturschutz ist, lernten die Kinder vor allem viel über verschiedene Bäume, Wälder sowie das richtige Verhalten und wichtige Regeln im Wald. Auch das Thema „Der Jugendliche in der Wasserwacht“ wurde nochmal vertieft. Parallel zu diesen Theorieblöcken gab es auch weitere Spiele, die über das ganze Wochenende liefen, wie zum Beispiel das Zettelspiel, bei dem die Kinder in kleinen Gruppen verschiedene Aufgaben zu erfüllen haben. Nach dem Mittagessen, bei dem es reichlich Kartoffelpuffer gab, standen auch am Nachmittag noch einmal wettbewerbsrelevante Themen auf dem Plan. So lernte die eine Gruppe etwas über die Fremdrettung in der Wasserwacht, während die andere in Bereichen der ersten Hilfe, sowohl theoretisch als auch praktisch fit gemacht wurde. Nach einer kleinen Pause tauschten die Gruppen durch, so dass am Ende alle Kinder über die verschiedenen Informationen verfügten.
Für den Samstagabend hatten die Gruppenleiter eine Art Gruppenwettbewerb geplant, bei der die Kinder zusammen mit den Betreuern in vier verschiedene Gruppen eingeteilt wurden und hier in verschiedenen Spielen versuchten möglichst viele Punkte zu sammeln. Zu diesen Spielen zählten sowohl eine selbstständig geplante Modenschau zu einem ihnen vorgegebenen Thema, als auch das Verknoten der Gruppenmitglieder im Körperteiltwister oder das Schreiben eines Liedes mit Vorgabe einiger komplett zusammenhangsloser Wörter. Das Highlight des Samstagabends war eine Fackelwanderung durch den angrenzenden Wald, bei der die Kinder gemeinsam mit zwei Gruppenleitern von Station zu Station durch den Wald gelotst wurden. Bis am Ende der Nachtwanderung ein kleines Feuer auf sie wartete. Damit ging ein interessanter und spaßiger Tag viel zu schnell zu Ende und die meisten fielen todmüde ins Bett.
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen packten wir langsam unsere Taschen und brachten die Hütte wieder auf Vordermann, so dass wir anschließend die Heimreise antreten konnten. Damit ging ein ereignisreiches Wochenende mit viel Spaß zu Ende.